EHEM. TANKSTELLE / TURMCAFE

Ehem. Tankstelle / Turmcafé 01
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 02
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 03
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 04
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 05
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 06
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 07
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 08
Ehem. Tankstelle / Turmcafé 09

Freiburg, Zähringerstraße 44, ehem. Tankstelle 

 

In den frühen 50er Jahren errichtete der bekannte Freiburger Architekt Wilhelm Schelkes, dem die Stadt zahlreiche qualitätsvolle Bauten verdankt, an der Zähringerstraße, der Ausfallstraße nach Norden, ein Autohaus mit Tankstelle. Zu dieser Anlage gehörte ein zeittypischer und dennoch origineller „Turm“. Das kleine zweigeschossige Gebäude bildet ein regelmäßiges Zehneck, wobei die Ecken von durchgehenden Rippen gebildet werden. Die dazwischen entstehenden Flächen sind an allen Seiten durch Stahlfenster geschlossen. Ursprünglich befand sich unten der Kassenraum und oben eine Milchbar.

Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass sich diese besonders schöne Tankstelle erhalten hat und nicht, wie die meisten anderen Beispiele der Zeit längst abgerissen wurde. Mit dem Verkauf des Areals und seiner Überplanung mit einem Mehrgenerationenquartier war die Tankstelle akut gefährdet. Der Bauträger, der Bauverein Breisgau e.V. entschloss sich jedoch, das architektonische Kleinod zu erhalten, zu restaurieren und nach historischem Vorbild instand zu setzen. Heute befindet sich dort das sogenannte Turmcafé, ein kleines Restaurant mit Freifläche hinter einer Glaswand, die sowohl die Gäste als auch die Bausubstanz schützt. 

Die Irene – Kyncl – Stiftung hat die Instandsetzung der Tankstelle im Jahr 2011 mit einer Zuwendung unterstützt. 

IRENE KYNCL STIFTUNG  I  Stiftung bürgerlichen Rechts

 

 

Bild Hintergrund: Freiburger Münsterbauverein, e.V.