ARGE FREIBURGER STADTBILD E.V.

Reuthebachgasse13
Schwarzwaldstraße 36, Gasthaus Schützen

Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild e.V., 

Kataster / Datenbank zu historischen Gebäuden in Freiburg

 

Die ARGE Freiburger Stadtbild arbeitet seit März 2019 an dem Projekt „Rettung von Kulturdenkmalen“. Neben der Sensibilisierung der Bürger*innen Freiburgs für das Thema Erhaltung historischer Bausubstanz ist der Aufbau und Betrieb eines Katasters ein Schwerpunkt dieses Projekts. Dieser stellt sachliche Informationen zu erhaltenswerten, potenziell jedoch gefährdeten Gebäuden zur Verfügung, und gibt Auskunft zu ihrer historischen Bedeutung für den jeweiligen Stadtteil. So entsteht eine Datenbank, die im Bedarfsfall ein schnelles Handeln ermöglicht, indem die ARGE Argumente für einen Erhalt rasch zur Hand hat. Auch in der Vergangenheit bereits abgebrochene Objekte werden erfasst, da sie die Veränderungen und Verluste im Stadtbild eindrucksvoll demonstrieren. 

Die Inhalte der Datenbank werden grundsätzlich auch Dritten - etwa städtischen Stellen oder Bürgervereinen - zur Verfügung gestellt, um diese in ihren Bemühungen um den Erhalt historischer Bausubstanz zu unterstützen. Vorgesehen ist, den Kataster mittelfristig in ein internetgestütztes Datenbanksystem zu überführen, das von Dritten genutzt und bei entsprechender fachlicher Befugnis auch editiert werden kann. 

Die Irene-Kyncl-Stiftung hat dieses Projekt der Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild 2021 mit einer Zuwendung unterstützt.