LEBENSRÄUME - DAS MITGLIEDERMAGAZIN DES BAUVEREIN BREISGAU eG

12 I 2011

Ehem. Tankstelle / Turmcafé
Ehem. Tankstelle / Turmcafé

Das Turmcafé - Werdegang eines architektonischen Kleinods

 

Sanierungsprojekte 2011

Sanierungsprogramm 2012

ZähringenHaslachBrühl - Beurbarung Stühlinger Denzlingen

 

Im Zuge der Neubebauung des ehemaligen Autohaus Breisgau-Areals an der Zähringer Straße wurde auch das unter Denkmalschutz stehende Turmcafé saniert . Das aufwendige Projekt findet nun im Dezember mit der Installation einer gläsernen Schallschutzwand seinen Abschluss .

 

Entstanden war das Turmcafé 1951 nach den Entwürfen des Freiburger Architekten Wilhelm Schelkes als Teil einer Gesamtanlage . Zu ihr gehörten ferner die Tankstelle, ein Autohaus sowie Fahrzeug- und Wartungshallen . Der als regelmäßiges Zwölfeck angelegte Stahlbeton-Bau mit weit auskragendem Vordach über den Tankplätzen war von jeher auf beiden Stockwerken rundum verglast . In dieser Ausformung stellt das Turmcafé ein einzigartiges architektonisches Kleinod und bedeutendes Zeugnis seiner Zeit dar . Dass ihm die Bedeutung eines Kulturdenkmals zukommt, machen die Zuschüsse durch das Landesdenkmalamt, die Denkmalstiftung Baden Württemberg und die Irene-Kyncl- Stiftung deutlich.

2008 hatte der Bauverein das Areal samt Denkmal erworben und in Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt Freiburg eine Sanierung zur Erhaltung und Wiederherstellung des historischen Vorbilds vereinbart . Im Zuge der denkmalgerechten Sanierung wurden später eingefügte Brüstungselemente und moderne Fenster entfernt, um die historische Fassade wieder herzustellen. Auch in der Farbgebung orientierte man sich an dem ursprünglichen Grünton der ehemaligen BP-Tankstelle.

Nach der originalgetreuen Wiederherstellung soll das Turmcafé in das Gastronomiekonzept Zähringer Straße eingebunden werden . Im Inneren stehen rund 110 Steh- und Sitzplätze zur Verfügung, unter dem „Tankstellendach“ ist in den Sommermonaten eine Außenbewirtung von rund 120 Sitzplätzen möglich .

Im kommenden Frühjahr feiert der Bauverein gemeinsam mit allen Bewohnern, Nachbarn und Mitarbeitern die Fertigstellung des Mehrgenerationenquartiers . 

IRENE KYNCL STIFTUNG  I  Stiftung bürgerlichen Rechts

 

 

Bild Hintergrund: Freiburger Münsterbauverein, e.V.